Schriftgröße

A A A

logo schwaebisch hall

 

WLSB fördert Sportvereine mit über 7,8 Millionen Euro
bei Neubauten und Sanierungen von Sportstätten

Im Sportkreis Schwäbisch Hall fließen insgesamt 165 630 Euro für zwölf Bauprojekte

Sportkreis-Vorsitzender Stephen BrauerJeder einzelne Euro ist bestens investiert und stärkt nachhaltig die Sportstätteninfrastruktur im Landkreis

Wichtige Unterstützung in schwierigen Zeiten: Der Württembergische Landessportbund (WLSB) fördert in diesem Jahr 399 Bauprojekte von Mitgliedervereinen mit insgesamt über 7,8 Millionen Euro. Der allergrößte Teil der Zuschussanträge wurde dabei für Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten an Sportstätten und Vereinsgebäuden gestellt. Nur in jedem siebten Fall beantragten die Vereine beim WLSB Gelder für neue Spielfelder oder Umkleideräume.

„Unsere Vereine kümmern sich intensiv um Erhalt und Erneuerung bestehender Vereinsanlagen. Dabei rücken ökologische, energetische und damit nachhaltige Aspekte immer stärker in den Fokus“, sagt WLSB-Präsident Andreas Felchle. So wurde in der aktuellen Förderrunde etwa 46 Mal Unterstützung für die Umrüstung von Flutlichtmasten oder Hallenbeleuchtung auf LED bewilligt. Ebenso erhielten mehr als 30 Vereine Zuschüsse für die Erneuerung von Heizungsanlagen.


Der WLSB-Präsident geht davon aus, dass diese Entwicklung bei den Sportvereinen anhalten wird. Denn: „Die allermeisten der in diesem Jahr bewilligten Förderanträge wurden vor 2020 gestellt, also noch bevor der Klimaschutz zum absolut drängstenden Thema unserer Zeit wurde“, erklärt Felchle. Dass die Landesförderung für Vereinssportstätten im Solidarpakt IV für die Zeit ab 2022 deutlich aufgestockt wurde, sei auch in Sachen Klimaschutz sehr wichtig gewesen, ergänzt der WLSB-Präsident.


Im Sportkreis Schwäbisch Hall konnte der WLSB in der Bewilligungsrunde 2021 insgesamt elf Sportvereine berücksichtigen. Sie erhalten für ihr zwölf Bauprojekte mit Kosten von 1 008 080 Euro einen Zuschuss über 165 630 Euro. Sportkreis-Vorsitzender Stephen Brauer sagt zur Sportstättenbau Förderbilanz 2021: Jeder einzelne Euro aus der Förderung ist bestens angelegt. Die finanzielle Unterstützung unterstreicht die Wertschätzung für den großen ehrenamtlichen Einsatz in allen unseren Vereinen hier vor Ort und stärkt zudem nachhaltig die Sportstätteninfrastruktur im gesamten Landkreis.“


Auch aus Sicht des Sportkreises Schwäbisch Hall sei der deutliche Aufwuchs für den Vereinssportstättenbau im Solidarpakt IV das richtige Signal gewesen, um in diesen schwierigen Zeiten die Investitionsbereitschaft der Sportvereine zu erhalten. Vor allem das Sonderprogramm über 40 Millionen Euro zum Abbau des Förderstaus verschaffe ihnen finanziellen Spielraum, um weiterhin ökologische und nachhaltige Bauprojekte anpacken zu können, erklärt Stephen Brauer.

 

Diese drei Vereine im Sportkreis haben die höchsten Zuschüsse erhalten:

zuschuss an vereine

Unsere Partner

„Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.“ Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.